Die Artikel wurden erfolgreich in Ihren Warenkorb gelegt
Anzahl
Rotwein / Frankreich / Bordeaux / Saint-Emilion Grand Cru AOC / 14,5 % vol
Laut Kunden-Ranking zu den Top 100 Bordeaux

AROMES DE PAVIE - ZWEITWEIN CHÂTEAU PAVIE 2016

0,75 L Rotwein / Frankreich / Bordeaux / Saint-Emilion Grand Cru AOC / 14,5 % vol

Für einen Zweitwein bietet dieser Tropfen ein überraschendes Lagerungspotenzial und dürfte sich in den kommenden 10–15 Jahre voll entfalten. - Robert Parker -
Der Zweitwein des berühmten Château Pavie (Premier Grand Cru Classé A) ist ein wahres Wunder! Der Arômes de Pavie wird aus jüngeren Reben (jünger als 10 Jahre) produziert. Dieser herrliche Wein ist gewagt und überzeugt durch seine großartige Präsenz. Unvergleichlich und stilvoll – lassen Sie sich von diesem seltenen Zweitwein und seiner überraschenden Intimität verführen
ZUM WEIN - STECKBRIEF
111,67 € * pro Stück
100,55 € ab 2
1
VERFÜGBAR
Bruchsichere Verpackung
148,89 € / L * Preise inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Vorteile bei Vinatis
BESTPREIS-GARANTIE
Geld-zurück-Garantie
100% SICHERE ZAHLUNG
& SSL Verschlüsselung
ALLE WEINE
sind ausgewählt, verkostet & geprüft
Top Favorit Nr.1

Nr. 1

CHATEAU TERTRE ROTEBOEUF 2013

Eines der kostbarsten Juwelen des Saint-Emilion: Dieser Wein lässt sich bedenkenlos den ganz Großen an die Seite stellen, vielleicht übertrifft er sie gar!

Zum Produkt
AROMES DE PAVIE - ZWEITWEIN CHÂTEAU PAVIE 2016
  Wein Art:
Zweitwein
  Jahrgang:
2016
  Rebsorte(n):
70% Merlot, 20% Cabernet-franc, 10% Cabernet-Sauvignon
  Stil:
Kräftig
  Serviertemperatur:
16-18°C
  Vorbereiten & Servieren:
30min vor Ausschank öffnen
  Trinkreife:
Trinkreif mit Lagerpotenzial
  Trinkreif bis:
2038
  Wein & Essen:
Rotes Fleisch, Weißes Fleisch, Wild, Käse


Ihr Urteil über dieses Produkt interessiert uns und die anderen Kunden!
Wir belohnen Ihr Feedback mit 1€!

Sie müssen eingeloggt sein, um ein Feedback schreiben zu können.

Noch keine Bewertung

CHÂTEAU PAVIE

Der Weinberg des Château Pavie liegt an der malerischen „Côte Pavie“ und wurde von den Römern im vierten Jahrhundert angelegt, die als erste das unglaubliche Potenzial dieses Bodens erkannten. Die Geschichte des Weinguts dagegen geht auf das Jahr 1850 zurück, als die Domaine de Pimpinelle den Herren Fayard und Chapus gehörte, denen es dank harter Arbeit gelang, auf der Weltausstellung in Paris eine Goldmedaille zu gewinnen. Weniger als zehn Jahre später wurde das Gut Ferdinand Bouffard vermacht, einem Weinhändler aus Bordeaux, dem es innerhalb von zwanzig Jahren gelang, sich durch den Aufkauf mehrerer Güter ein 50 Hektar großes Weingut aufzubauen. Kurz nach dem Ersten Weltkrieg wurde es nach dem Tod von Ferdinand Bouffard von Albert Porte erworben. Durch die Zusammenlegung der Besitztümer von Herrn Bouffard schuf er das Château Pavie (der Name stammt übrigens von einer besonders süßen und saftigen Pfirsichsorte, die auf dem Hügel wuchs). Alexandre Valette wurde 1943 sein Nachfolger und schaffte es 1955, den Wein in den Rang eines Premier Grand Cru Classé B zu erheben. Sein Enkel, der das Geschäft 1957 übernommen hatte, verkaufte es 1998 an Gérard Perse, der es bis heute leitet. Dank beträchtlicher Investitionen sowohl in den Weinberg als auch in die Kellerei und Verbesserungen in Reifungs- und Präzisionsverfahren gelang es ihm, sein Weingut bei der Neuklassifizierung der Saint-Emilion-Weine im Jahr 2012 in den Rang eines Premier Grand Cru Classé A zu erheben. Die hohe Qualität des Château Pavie rührt von seinem außergewöhnlichen Terroir (37 zusammenhängend bepflanzte Hektar) her, das aus Kalkstein-, Lehm- und sandigen Lehmschichten besteht. Über 80 Meter Höhenunterschied bieten eine Vielzahl von Mikrolagen mit überwiegend südlicher Ausrichtung, auf denen die typischen Rebsorten des rechten Ufers (Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon) ihre perfekte Reife erreichen. 

Domaine noté ★★ - Domaine incontournable - Guide des Meilleurs Vins de France
Alle Weine des Weinguts/ der Domaine